Veranstaltungen

Telekomsenioren/innen Ü60 bleiben mobil
Sicherheitstraining mit dem PKW für Senioren

Jetzt mit freier Terminwahl!

Ort: ADAC Trainingsanlage Stuttgart-Leonberg, Mahdentalstr.
(direkt an der A 8, Ausfahrt 50, Leonberg-Ost 2 km entfernt)
Beginn, Ende: Basis-Kurs: 08:00 – 16:00 Uhr, Senioren-Kurs: 10:00 – 13:30
Kostenbeitrag: Basis-Kurs: 40,00 € (50,00 € sonntags), Senioren-Kurs: 20,00 € für die von uns betreuten Telekom-Seniorinnen/-Senioren und Ehe-/Lebens-Partnerinnen/-Partner. (Durch Zuschuss der PSD-Stiftung l(i)ebenswert verbilligt)
Anmeldung/
Abwicklung:
1. Suchen Sie sich einen Termin auf der Homepage des ADAC
https://www.adac.de/produkte/fahrsicherheitstraining/ aus, der Ihrem eigenen Terminwunsch entspricht.
2. Teilen Sie Ihren Wunschtermin und die Art des Trainings dem SBR-
Mitglied Gerhard Rapp, Tel.: 0711 3701919, gr-senioren@tnl-stgt.de mit.
Wenn Sie ADAC-Mitglied sind, benötigen wir Ihre Mitgliedsnummer.
3. Überweisen Sie nach der Buchungsbestätigung durch G. Rapp den
entsprechenden Kostenbeitrag auf das Konto des Seniorenbeirats der TNL
Stgt bei der PSD-Bank IBAN DE 25 6009 0900 7656 7116 00, Stichwort
„Sicherheitstraining“.

Im Rahmen unseres Projektes „Telekomsenioren/innen Ü60 bleiben mobil“ bieten wir in diesem Jahr Sicherheitstrainings für Senioren mit dem ADAC an. Da sich für die bereits ausgeschriebenen festen Termine wenig Teilnehmer angemeldet haben, erweitern wir das Angebot für Fahrtraining jetzt so, dass jede/r individuell teilnehmen kann.
Sie können nun einen Termin aus dem Angebot des ADAC frei wählen! Suchen Sie sich auf der Homepage https://www.adac.de/produkte/fahrsicherheitstraining/ den für Sie passenden Termin für einen 8-stündigen Basiskurs oder einen 3,5-stündigen Seniorenkurs selbst aus und geben Sie den Termin an Gerhard Rapp weiter. Der SBR bucht die Teilnahme dann verbindlich für Sie beim ADAC.
Veranstalter des Trainings ist der ADAC. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des ADAC-Fahrsicherheits-Trainings https://www.isl3-ware.com/Stuttgart/Vorlagen/WTBAGB.pdf

Auf folgendes aus den AGB möchten wir besonders hinweisen:

  • Sie benötigen einen gültigen Führerschein
  • Sie nutzen beim Training ihr eigenes (verkehrstüchtiges + haftpflichtversichertes) KfZ
  • Es besteht vom Veranstalter aus eine
    – Vollkaskoversicherung mit 500 € Selbstbeteiligung und eine
    – Teilkaskoversicherung mit 500 € Selbstbeteiligung
  • Bitte beachten Sie auch die Stornierungsbedingungen unter Punkt 5 der AGB. Der SBR muss die im Fall einer Stornierung in Rechnung gestellten Stornierungskosten an Sie weitergeben.

Der Inhalt eines Basis-Kurses nach ADAC-Angaben:
Im klassischen Ganztages-Training auf unseren standardmäßig ausgestatteten Trainingsanlagen lernen Sie das Verhalten und die Grenzen Ihres Autos unter professioneller Anleitung kennen und erlernen Fahrtechniken, mit denen Sie für den Ernstfall besser gewappnet sind.

Trainingsinhalte:

  • Das Verhalten und die Grenzen Ihres Fahrzeugs in verschiedenen Situationen gefahrlos austesten
  • Mit welchen Fahrtechniken können kritische Situationen besser bewältigt werden?
  • Wie bremse ich am besten auf glatten und griffigen Fahrbahnen?
  • Wie wirken sich der Einfluss von Stress und Ablenkung auf das Reaktionsvermögen aus?
  • Kurvenfahren in der Kreisbahn und dabei die „Fliehkräfte“ entdecken
  • Korrekte Sitzposition, Lenk- und Blicktechnik, nicht nur im Slalomparcours
  • Welche Rolle spielen ESP, ABS und Co.? Viele Informationen zu Fahrzeugtechnik, Fahrphysik
    und Fahrassistenzsystemen

Das Training trägt das DVR-Gütesiegel.


Auf den Spuren der alten Stuttgarter Stadtmauer
Führung mit Thomas Strohm

Termin: Mittwoch, 19. Juni 2019 (ausgebucht)
Weiterer Termin am 31. Juli 2019
Ort: Stuttgart Innenstadt
Beginn: 10:30 Uhr, Dauer bis ca. 13:00 Uhr, danach Einkehr im Brauhaus Schönbuch in der Bolzstraße
Treffpunkt: vor Stuttgart Tourismus (Königstraße 1A, 70173 Stuttgart) am Ausgang von der Klettpassage
Teilnehmer: Es können max. 20 Personen an der Führung teilnehmen. (Eingang der Anmeldung zählt)
Anmeldung: Per E-Mail bei Thomas Strohm unter der E-Mail-Adresse tos57@t-online.de bis Mittwoch 12. Juni 2019
Einkehr: Bitte bei der Anmeldung den Jahrgang und das Interesse an einer Einkehr im Brauhaus Schönbuch (wegen Reservierung) angeben

Wir gehen auf den Spuren der Alten Stuttgarter Stadtmauer, wie sie im 19. Jahrhundert grob verlief. Dabei gibt es Rückblicke auf die früheren Zeiten. Strecke ca. 4,5 km, Dauer ca. 2,5 Stunden.
Danach Ausklang im Brauhaus Schönbuch in der Bolzstraße. Plätze werden vorreserviert.

Stellen, die wir unter anderem anlaufen werden: Eckensee, Landtag, Karlsplatz, Schellenturm, Wilhelmsbau, Altes Schauspielhaus, Rotebühlbau, Haus der Wirtschaft, Königsbau.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln: mit Zug, S-Bahn oder Stadtbahn zum Hauptbahnhof. Von der Klettpassage den Ausgang in die Königstrasse hochlaufen. Dort ist direkt linkerhand Stuttgart Tourismus. Anreise mit Auto ist nicht ratsam, da in der näheren Umgebung fast keine Parkplätze vorhanden sind.

Download Newsletter (PDF-Datei)


Historische Stadtführung in Ludwigsburg
mit Reichsgräfin Wilhelmine von Grävenitz

Termin: Dienstag, 16. Juli 2019
Treffpunkt: 14.00 Uhr beim Brunnen im mittleren Schlosshof von Schloss Ludwigsburg, Dauer der Führung 90 Minuten
Anmeldung: bei Harald Scheerer, E-Mail: hs-senioren@tnl-stgt.de, Telefon: 07141 –46 42 17, max. 25 Teilnehmer möglich
Kostenbeitrag: Die Kosten für die Führung werden durch den SBR bezuschusst
Anreise: mit ÖPNV oder mit PKW – Parkplatz Bärenwiese

Eine Stadtführung im historischen Kostüm mit der Reichsgräfin Wilhelmine von Grävenitz zu den Stationen der Grävenitz in Ludwigsburg. Liebe, Macht und Leidenschaft charakterisieren das Leben der skandalumwitterten Reichsgräfin Wilhelmine von Grävenitz.

Sie galt als Staatslenkerin und einflussreiche Mätresse des Herzogs Eberhard Ludwig von Württemberg. Begleiten Sie Wilhelmine von Grävenitz auf den Stationen ihres Lebens in Ludwigsburg. Lauschen Sie ihren aufregenden Geschichten über Liebe, Macht und Intrigen. Sie berichtet von jubelnden Höhen und tragischen Tiefen und entführt Sie in ihre atemberaubende Gedankenwelt.

Gästeführerin: Sabine Servinho-Lohmann

Bitte melden Sie sich rechtzeitig an, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Download Newsletter (PDF-Datei)

Vortrag: „Fritzbox“ – eine Einführung
Was ist eigentlich ein Router und was tut er?

Termin: Donnerstag, 25. Juli 2019
Ort: Großer Saal 1. OG, Beck’sches Palais, Stuttgarter Straße 12/1, 71638 Ludwigsburg
Beginn: 10:00 Uhr, das Ende ist für 11:00 Uhr vorgesehen
Vortragender: Johann Szeitz
Anmeldung: per E-Mail an Johann Szeitz, jsz-senioren@tnl-stgt.de

Liebe Seniorinnen und Senioren, sicherlich haben auch Sie einen Router, mit diesem können Sie sich mit Internet verbinden um zu surfen oder zu telefonieren. Seitdem auch die Telekom auf Internettelefonie umgestellt hat, beschäftigen sich immer mehr Menschen mit den Möglichkeiten ihres Routers. Aber was, außer dem Internetzugang und der Telefonie-Funktion, kann noch ein Router?

Was ist eigentlich ein Router? Was tut ein Router und aus welchen Funktionalitäten besteht dieser? Welche weiteren, eventuell ungenutzten Möglichkeiten bietet dieser noch?

An Hand einer Fritzbox sollen diese Fragen beantwortet werden. In dem Vortrag geht es um die grundsätzlichen Möglichkeiten einer Fritzbox. Hierbei wird auf die anschließbaren weiteren Geräte eingegangen. Diese können z.B. ein Drucker oder ein USB-Speicher sein. Systemzugehörige Schnurrlostelefone bieten neue Merkmale, wie E-Mailanzeige, Bildübermittlung, Internetradio oder Mediendateiabruf.

Smart-Home geistert als Fachbegriff durch die einschlägige Presse, was verbirgt sich dahinter? So sind Steckdosen und Heizkörperventile aus der Ferne steuerbar und einzelne Parameter ablesbar.

Das Referat soll ein Grundverständnis vermitteln. Auf Details, wie der Konfiguration kann auf Grund der Kürze der Vortragsdauer nicht eingegangen werden.

Diese Veranstaltung findet in einer Kooperation mit den PC Senioren Ludwigsburg statt. Dieser Computerclub hat sich zur Aufgabe gesetzt, für Seniorinnen und Senioren, den Umgang mit dem Internet und dem PC kennen zu lernen, zu vertiefen und anstehende Fragen zu lösen. Ältere Menschen sollen den Computer als ein selbstverständliches Instrument ihres Alltags aktiv und kreativ nutzen können und sich in der wandelnden, digitalisierten Welt zu Recht kommen.

Dankenswerter Weise können wir Telekomsenioren hier Plätze nutzen.

Download Newsletter (PDF-Datei)

Auf den Spuren der alten Stuttgarter Stadtmauer
wegen großer Nachfrage 2. Führung mit Thomas Strohm

Termin: Mittwoch, 31. Juli 2019
Ort: Stuttgart Innenstadt
Beginn: 10:30 Uhr, Dauer bis ca. 13:00 Uhr, danach Einkehr im Brauhaus Schönbuch in der Bolzstraße
Treffpunkt: vor Stuttgart Tourismus (Königstraße 1A, 70173 Stuttgart) am Ausgang von der Klettpassage
Teilnehmer: Es können wieder max. 20 Personen an der Führung teilnehmen. (Eingang der Anmeldung zählt)
Anmeldung: Per E-Mail bei Thomas Strohm unter der E-Mail-Adresse tos57@t-online.de bis Mittwoch 24. Juli 2019
Einkehr: Bitte bei der Anmeldung den Jahrgang und das Interesse an einer Einkehr im Brauhaus Schönbuch (wegen Reservierung) angeben

Wir gehen auf den Spuren der Alten Stuttgarter Stadtmauer, wie sie im 19. Jahrhundert grob verlief. Dabei gibt es Rückblicke auf die früheren Zeiten. Strecke ca. 4,5 km, Dauer ca. 2,5 Stunden.
Danach Ausklang im Brauhaus Schönbuch in der Bolzstraße. Plätze werden vorreserviert.

Stellen, die wir unter anderem anlaufen werden: Eckensee, Landtag, Karlsplatz, Schellenturm, Wilhelmsbau, Altes Schauspielhaus, Rotebühlbau, Haus der Wirtschaft, Königsbau.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln: mit Zug, S-Bahn oder Stadtbahn zum Hauptbahnhof. Von der Klettpassage den Ausgang in die Königstrasse hochlaufen. Dort ist direkt linkerhand Stuttgart Tourismus. Anreise mit Auto ist nicht ratsam, da in der näheren Umgebung fast keine Parkplätze vorhanden sind.

Download Newsletter (PDF-Datei)


Baustellenführung S 21 Bahnhof Stuttgart
die neue Bahnsteighalle, das Herzstück des Bahnprojekts S21

Termin: 14. August 2019, Beginn um 15:00
Ort: Stuttgart Hauptbahnhof
Treffpunkt: 15:00 Uhr am Aufzug zum Turm, vor dem Turmforum
Anmeldung: per E-Mail an Bernd Reichert unter bernd.reichert@ifkom.de
Anmeldeschluss:  20. Juli 2019, max. 20 Teilnehmer
Kostenbeitrag: 5.- €, wird vor Ort kassiert (die Führung wird durch IfKom bezuschusst)
Organisation: Bernd Reichert, IfKom WTG, Tel.: 0171 931 64 10
Die Baustellenführung durch die neue Bahnsteighalle
Sie wollen mehr, mittenrein ins Geschehen? Erleben Sie Baustellenatmosphäre live und hautnah, stilecht in Sicherheitsstiefeln, Schutzhelm und Warnweste mit einer geführten Toor durch die neue Bahnsteighalle.
Eine gemeinsame Veranstaltung der IfKom Württemberg mit dem SBR der TNL Stuttgart.

Die neue Bahnsteighalle ist das Herzstück des Bahnprojekts Stuttgart–Ulm:
der neue Stuttgarter Hauptbahnhof. Mit seinen 28 Lichtaugen wird der neue Hauptbahnhof zu einem der größten architektonischen Highlights in Stuttgart. Erleben Sie hautnah die Entstehung dieses Jahrhundertbauwerks. Wir führen Sie live mit Helm, Stiefel und Weste ins Zentrum des Geschehens.
Die Tour setzt ein Mindestmaß an körperlicher Eignung voraus. Gehhilfen sind auf der Baustelle nicht gestattet. Während der Führung werden Sicherheitsschuhe S3 zur Verfügung gestellt. Bitte geben Sie Ihre Schuhgröße bei der Anmeldung an. Es dürfen, wenn vorhanden, die eigenen Sicherheitsschuhe S3 benützt werden.
Sicherheitsschuhe S3: Diese Schuhe bieten jeglichen Schutz der Arbeitsschuhe aus niedrigeren Sicherheitsklassen und haben zusätzlich eine durchtrittsichere Sohle.

Wer möchte, kann vor der Führung auf eigene Faust noch das Turmforum besuchen.

Hinweis: auch andere Baustellenführungen am neuen Bahnhof oder entlang der Neubaustrecke sind auf eigene Faust möglich: siehe „Unsere Baustellenführungen

Download Newsletter (PDF-Datei)

Gemüsegärtnerei Kiemle in Bietigheim-Bissingen
Betriebsführung “ Entdecken Sie, wo Ihr Gemüse wächst“

Termin: Donnerstag, 12.September 2019
Ort: Im Erlengrund 2 in Bietigheim-Bissingen
Treffpunkt: ab 9:00 Uhr auf dem Besucher-Parkplatz vor der Gärtnerei. Beginn der Führung um 9:30 Uhr, Dauer ca. 2 Stunden.
Anreise: Das gesamte Betriebsgelände der Gärtnerei Kiemle befindet sich zwischen Bissingen und Tamm. Es gibt leider keine entsprechende ÖPNVHaltestelle.
Anfahrt und Parken: An der Umgehungsstraße zwischen Bissingen und Tamm an der Fußgängerampel direkt abbiegen. Gleich links vor dem Betriebsgelände sind die Besucher-Parkplätze. Bitte nicht direkt auf dem Betriebsgelände parken, da dort laufend LKW‘s beladen werden.
 Anmeldung: Bitte bis 7.09.2019 per E-Mail an robertmayer2006@web.de oder telefonisch unter 07046/6666. Es können max. 30 Personen an der Führung teilnehmen.
Kostenbeitrag: 5.- € für Führung in der Gärtnerei. Der Seniorenbeirat bezuschusst die Gruppenbesichtigung mit 3,00 € / Person, daher werden 2,00 € vor der Besichtigung eingesammelt.
Organisation: Robert Mayer, E-Mail robertmayer2006@web.de
Viele Supermärkte der Region verkaufen seit geraumer Zeit „Regionales Gemüse“, ebenso wird auch auf dem Stuttgarter Großmarkt diese Art der Lebensmittel angeboten. Wir möchten hier genauer erfahren, wo dieses Gemüse herkommt und wie es angebaut wird. Bei einer Entdeckungstour durch die Gärtnerei Kiemle können wir hautnah miterleben, wie die Produkte wachsen und täglich frisch geerntet werden. Wir besuchen die entsprechenden offenen Anbauflächen und Hallen.

Bitte beachten: da in den großen Gewächshäusern teilweise Temperaturen bis 38 Grad herrschen, sollten gesundheitlich angeschlagene Personen von einer Anmeldung absehen.

Einkehr und Abschluss: Nach dem Besuch der Gärtnerei sind es nur rund 1 km bis zur Gaststätte Schellenhof, wo wir reserviert haben und in welchem wir den Genuss von naturnahen Schlemmereien in kollegial-geselliger Runde ruhig und gemütlich ausklingen lassen.

Download Newsletter (PDF-Datei)

Führung im Hauptklärwerk Stgt-Mühlhausen
das größte Klärwerk im Land – eine der modernsten Anlagen

Termin: Donnerstag, 19. September 2019
Treffpunkt: um 09:45 Uhr am Tor 1 des Hauptklärwerks Stuttgart-Mühlhausen, die Führung beginnt um 10:00 Uhr
Anfahrt: Anreise mit ÖPNV: Haltestelle Mühlhausen, zu erreichen mit U12, U14 bzw. Bus 54.
Dann zu Fuß zum Treffpunkt Tor 1 (ca. 20 min, siehe Anlage zum Newsletter).
Anreise mit dem Auto ist laut Klärwerk nicht möglich, da keine Parkmöglichkeit vorhanden ist.
Anmeldung: Anmeldungen bitte per Email an us-senioren@tnl-stgt.de
Da die Führung auf 20 Personen begrenzt ist, gilt die Reihenfolge der Anmeldungen.
Abschluss: Nach der Führung besteht die Möglichkeit zum Mittagessen im “Haus am See”. Bitte bei der Anmeldung angeben.
Organisation: Hans-Ulrich Schöne, die Führung wird gemeinsam für IfKom und den SBR der TNL Stgt organisiert.
Das Hauptklärwerk Stuttgart-Mühlhausen ist mit einer Ausbaugröße von 1,2 Millionen Einwohnerwerten das größte Klärwerk im Land und zählt innerhalb Deutschlands zu den zehn größten Kläranlagen. Europaweit gehört es zu den modernsten Anlagen.

Die biologische Abwasserreinigung wurde in mehreren Baustufen (zuletzt 2006) den jeweiligen Gewässerschutzzielen angepasst. Dies trifft auch auf die Behandlung des Klärschlamms zu, der in Stuttgart seit über 50 Jahren in einer eigenen kommunalen Schlammbehandlungsanlage verbrannt wird.

Seit 2014 betreibt die SES im Hauptklärwerk Mühlhausen eine Versuchsanlage zur Entfernung von antropogenen Spurenstoffen und Medikamentenrückständen aus dem Abwasser.

Das Hauptklärwerk Stuttgart-Mühlhausen ist aber nicht nur bei der Abwasserreinigung und Schlammbehandlung, sondern auch beim Klimaschutz Beispiel gebend. Durch den Einsatz eines Blockheizkraftwerkes und einer Dampfturbine werden Eigenstrom und Eigenwärme produziert, was die Umwelt erheblich entlastet.

Download Newsletter (PDF-Datei)