Veranstaltungen

Telekomsenioren/innen Ü60 bleiben mobil
Sicherheitstraining mit dem PKW für Senioren

Jetzt mit freier Terminwahl!

Ort: ADAC Trainingsanlage Stuttgart-Leonberg, Mahdentalstr.
(direkt an der A 8, Ausfahrt 50, Leonberg-Ost 2 km entfernt)
Beginn, Ende: Basis-Kurs: 08:00 – 16:00 Uhr, Senioren-Kurs: 10:00 – 13:30
Kostenbeitrag: Basis-Kurs: 40,00 € (50,00 € sonntags), Senioren-Kurs: 20,00 € für die von uns betreuten Telekom-Seniorinnen/-Senioren und Ehe-/Lebens-Partnerinnen/-Partner. (Durch Zuschuss der PSD-Stiftung l(i)ebenswert verbilligt)
Anmeldung/
Abwicklung:
1. Suchen Sie sich einen Termin auf der Homepage des ADAC
https://www.adac.de/produkte/fahrsicherheitstraining/ aus, der Ihrem eigenen Terminwunsch entspricht.
2. Teilen Sie Ihren Wunschtermin und die Art des Trainings dem SBR-
Mitglied Gerhard Rapp, Tel.: 0711 3701919, gr-senioren@tnl-stgt.de mit.
Wenn Sie ADAC-Mitglied sind, benötigen wir Ihre Mitgliedsnummer.
3. Überweisen Sie nach der Buchungsbestätigung durch G. Rapp den
entsprechenden Kostenbeitrag auf das Konto des Seniorenbeirats der TNL
Stgt bei der PSD-Bank IBAN DE 25 6009 0900 7656 7116 00, Stichwort
„Sicherheitstraining“.

Im Rahmen unseres Projektes „Telekomsenioren/innen Ü60 bleiben mobil“ bieten wir in diesem Jahr Sicherheitstrainings für Senioren mit dem ADAC an. Da sich für die bereits ausgeschriebenen festen Termine wenig Teilnehmer angemeldet haben, erweitern wir das Angebot für Fahrtraining jetzt so, dass jede/r individuell teilnehmen kann.
Sie können nun einen Termin aus dem Angebot des ADAC frei wählen! Suchen Sie sich auf der Homepage https://www.adac.de/produkte/fahrsicherheitstraining/ den für Sie passenden Termin für einen 8-stündigen Basiskurs oder einen 3,5-stündigen Seniorenkurs selbst aus und geben Sie den Termin an Gerhard Rapp weiter. Der SBR bucht die Teilnahme dann verbindlich für Sie beim ADAC.
Veranstalter des Trainings ist der ADAC. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des ADAC-Fahrsicherheits-Trainings https://www.isl3-ware.com/Stuttgart/Vorlagen/WTBAGB.pdf

Auf folgendes aus den AGB möchten wir besonders hinweisen:

  • Sie benötigen einen gültigen Führerschein
  • Sie nutzen beim Training ihr eigenes (verkehrstüchtiges + haftpflichtversichertes) KfZ
  • Es besteht vom Veranstalter aus eine
    – Vollkaskoversicherung mit 500 € Selbstbeteiligung und eine
    – Teilkaskoversicherung mit 500 € Selbstbeteiligung
  • Bitte beachten Sie auch die Stornierungsbedingungen unter Punkt 5 der AGB. Der SBR muss die im Fall einer Stornierung in Rechnung gestellten Stornierungskosten an Sie weitergeben.

Der Inhalt eines Basis-Kurses nach ADAC-Angaben:
Im klassischen Ganztages-Training auf unseren standardmäßig ausgestatteten Trainingsanlagen lernen Sie das Verhalten und die Grenzen Ihres Autos unter professioneller Anleitung kennen und erlernen Fahrtechniken, mit denen Sie für den Ernstfall besser gewappnet sind.

Trainingsinhalte:

  • Das Verhalten und die Grenzen Ihres Fahrzeugs in verschiedenen Situationen gefahrlos austesten
  • Mit welchen Fahrtechniken können kritische Situationen besser bewältigt werden?
  • Wie bremse ich am besten auf glatten und griffigen Fahrbahnen?
  • Wie wirken sich der Einfluss von Stress und Ablenkung auf das Reaktionsvermögen aus?
  • Kurvenfahren in der Kreisbahn und dabei die „Fliehkräfte“ entdecken
  • Korrekte Sitzposition, Lenk- und Blicktechnik, nicht nur im Slalomparcours
  • Welche Rolle spielen ESP, ABS und Co.? Viele Informationen zu Fahrzeugtechnik, Fahrphysik
    und Fahrassistenzsystemen

Das Training trägt das DVR-Gütesiegel.


Baustellenführung S 21 Bahnhof Stuttgart
die neue Bahnsteighalle, das Herzstück des Bahnprojekts S21

Termin: 05. September 2019, Beginn um 15:00
Ort: Stuttgart Hauptbahnhof
Treffpunkt: 15:00 Uhr am Aufzug zum Turm, vor dem Turmforum
Anmeldung: per E-Mail an Bernd Reichert unter bernd.reichert@ifkom.de
Anmeldeschluss:  . August 2019, max. 20 Teilnehmer
Kostenbeitrag: 5.- €, wird vor Ort kassiert (die Führung wird durch IfKom bezuschusst)
Organisation: Bernd Reichert, IfKom WTG, Tel.: 0171 931 64 10
Die Baustellenführung durch die neue Bahnsteighalle
Sie wollen mehr, mittenrein ins Geschehen? Erleben Sie Baustellenatmosphäre live und hautnah, stilecht in Sicherheitsstiefeln, Schutzhelm und Warnweste mit einer geführten Toor durch die neue Bahnsteighalle.
Eine gemeinsame Veranstaltung der IfKom Württemberg mit dem SBR der TNL Stuttgart.

Die neue Bahnsteighalle ist das Herzstück des Bahnprojekts Stuttgart–Ulm:
der neue Stuttgarter Hauptbahnhof. Mit seinen 28 Lichtaugen wird der neue Hauptbahnhof zu einem der größten architektonischen Highlights in Stuttgart. Erleben Sie hautnah die Entstehung dieses Jahrhundertbauwerks. Wir führen Sie live mit Helm, Stiefel und Weste ins Zentrum des Geschehens.
Die Tour setzt ein Mindestmaß an körperlicher Eignung voraus. Gehhilfen sind auf der Baustelle nicht gestattet. Während der Führung werden Sicherheitsschuhe S3 zur Verfügung gestellt. Bitte geben Sie Ihre Schuhgröße bei der Anmeldung an. Es dürfen, wenn vorhanden, die eigenen Sicherheitsschuhe S3 benützt werden.
Sicherheitsschuhe S3: Diese Schuhe bieten jeglichen Schutz der Arbeitsschuhe aus niedrigeren Sicherheitsklassen und haben zusätzlich eine durchtrittsichere Sohle.

Wer möchte, kann vor der Führung auf eigene Faust noch das Turmforum besuchen.

Hinweis: auch andere Baustellenführungen am neuen Bahnhof oder entlang der Neubaustrecke sind auf eigene Faust möglich: siehe „Unsere Baustellenführungen

Download Newsletter (PDF-Datei)

Gemüsegärtnerei Kiemle in Bietigheim-Bissingen
Betriebsführung “ Entdecken Sie, wo Ihr Gemüse wächst“

Termin: Donnerstag, 12.September 2019
Ort: Im Erlengrund 2 in Bietigheim-Bissingen
Treffpunkt: ab 9:00 Uhr auf dem Besucher-Parkplatz vor der Gärtnerei. Beginn der Führung um 9:30 Uhr, Dauer ca. 2 Stunden.
Anreise: Das gesamte Betriebsgelände der Gärtnerei Kiemle befindet sich zwischen Bissingen und Tamm. Es gibt leider keine entsprechende ÖPNVHaltestelle.
Anfahrt und Parken: An der Umgehungsstraße zwischen Bissingen und Tamm an der Fußgängerampel direkt abbiegen. Gleich links vor dem Betriebsgelände sind die Besucher-Parkplätze. Bitte nicht direkt auf dem Betriebsgelände parken, da dort laufend LKW‘s beladen werden.
 Anmeldung: Bitte bis 7.09.2019 per E-Mail an robertmayer2006@web.de oder telefonisch unter 07046/6666. Es können max. 30 Personen an der Führung teilnehmen.
Kostenbeitrag: 5.- € für Führung in der Gärtnerei. Der Seniorenbeirat bezuschusst die Gruppenbesichtigung mit 3,00 € / Person, daher werden 2,00 € vor der Besichtigung eingesammelt.
Organisation: Robert Mayer, E-Mail robertmayer2006@web.de
Viele Supermärkte der Region verkaufen seit geraumer Zeit „Regionales Gemüse“, ebenso wird auch auf dem Stuttgarter Großmarkt diese Art der Lebensmittel angeboten. Wir möchten hier genauer erfahren, wo dieses Gemüse herkommt und wie es angebaut wird. Bei einer Entdeckungstour durch die Gärtnerei Kiemle können wir hautnah miterleben, wie die Produkte wachsen und täglich frisch geerntet werden. Wir besuchen die entsprechenden offenen Anbauflächen und Hallen.

Bitte beachten: da in den großen Gewächshäusern teilweise Temperaturen bis 38 Grad herrschen, sollten gesundheitlich angeschlagene Personen von einer Anmeldung absehen.

Einkehr und Abschluss: Nach dem Besuch der Gärtnerei sind es nur rund 1 km bis zur Gaststätte Schellenhof, wo wir reserviert haben und in welchem wir den Genuss von naturnahen Schlemmereien in kollegial-geselliger Runde ruhig und gemütlich ausklingen lassen.

Download Newsletter (PDF-Datei)

Stadtführung und Remstal Gartenschau in Schorndorf
mit Eduard Schall als Gottlieb Daimler

Termin: Mittwoch, 18. September 2019
Treffpunkt: 10:15 Uhr am Bahnhof Schorndorf
Anmeldung: bis spätestens 10. September 2019 bei Helmut Kovatsch,
E-Mail hk-senioren@tnl-stgt.de oder telefonisch 0711/51 55 99
Kostenbeitrag: 8,– € (ab 20 Tln 6,50 €) für Eintritt in Gartenschau
Organisation: Helmut Kovatsch, Telefon am Veranstaltungstag 0151/46 74 68 65
Teilnehmeranzahl: max. 25 Personen

Nach Anreise in Eigenregie (z.B. S2 ab 09:35 Uhr in Stuttgart), treffen wir uns um 10:15 Uhr vor dem Bahnhof in Schorndorf.

Unser Kollege Eduard Schall wird dann um 10:30 Uhr mit seiner Kostümführung “Gottlieb Daimler und seine Heimatstadt Schorndorf” beginnen und uns viele Fakten und Daten des berühmten Sohnes der Stadt nahebringen. Die Führung dauert ca. 1 Stunde.

Anschließend Gelegenheit zum Mittagessen in der Brauereigaststätte Kesselhaus.
Bitte geben Sie bereits bei der Anmeldung an, ob Sie am Mittagessen teilnehmen und ggfs. welches Abgebot aus der beigefügten Speisekarte Sie wählen.

Danach besuchen wir die Remstal Gartenschau mit Führung (Dauer ca. 2 Stunden). Das gelöste Tagesticket gilt an einem anderen Tag auch in Schwäbisch Gmünd.
Der Kostenbeitrag wird vor Ort eingesammelt.

Die Rückfahrt nach Stuttgart (S2) ist bis 18:33 Uhr alle 15 Minuten, ab 19:18 Uhr alle 30 Minuten möglich.

Download Newsletter (PDF-Datei)
Download Speisekarte (PDF-Datei)


Führung im Hauptklärwerk Stgt-Mühlhausen
das größte Klärwerk im Land – eine der modernsten Anlagen

Termin: Donnerstag, 19. September 2019
Treffpunkt: um 09:45 Uhr am Tor 1 des Hauptklärwerks Stuttgart-Mühlhausen, die Führung beginnt um 10:00 Uhr
Anfahrt: Anreise mit ÖPNV: Haltestelle Mühlhausen, zu erreichen mit U12, U14 bzw. Bus 54.
Dann zu Fuß zum Treffpunkt Tor 1 (ca. 20 min, siehe Anlage zum Newsletter).
Anreise mit dem Auto ist laut Klärwerk nicht möglich, da keine Parkmöglichkeit vorhanden ist.
Anmeldung: Anmeldungen bitte per Email an us-senioren@tnl-stgt.de
Da die Führung auf 20 Personen begrenzt ist, gilt die Reihenfolge der Anmeldungen.
Abschluss: Nach der Führung besteht die Möglichkeit zum Mittagessen im “Haus am See”. Bitte bei der Anmeldung angeben.
Organisation: Hans-Ulrich Schöne, die Führung wird gemeinsam für IfKom und den SBR der TNL Stgt organisiert.
Das Hauptklärwerk Stuttgart-Mühlhausen ist mit einer Ausbaugröße von 1,2 Millionen Einwohnerwerten das größte Klärwerk im Land und zählt innerhalb Deutschlands zu den zehn größten Kläranlagen. Europaweit gehört es zu den modernsten Anlagen.

Die biologische Abwasserreinigung wurde in mehreren Baustufen (zuletzt 2006) den jeweiligen Gewässerschutzzielen angepasst. Dies trifft auch auf die Behandlung des Klärschlamms zu, der in Stuttgart seit über 50 Jahren in einer eigenen kommunalen Schlammbehandlungsanlage verbrannt wird.

Seit 2014 betreibt die SES im Hauptklärwerk Mühlhausen eine Versuchsanlage zur Entfernung von antropogenen Spurenstoffen und Medikamentenrückständen aus dem Abwasser.

Das Hauptklärwerk Stuttgart-Mühlhausen ist aber nicht nur bei der Abwasserreinigung und Schlammbehandlung, sondern auch beim Klimaschutz Beispiel gebend. Durch den Einsatz eines Blockheizkraftwerkes und einer Dampfturbine werden Eigenstrom und Eigenwärme produziert, was die Umwelt erheblich entlastet.

Download Newsletter (PDF-Datei)

Tagesfahrt Nürtingen, Stadtführung und Werksbesuch bei Maschinenfabrik Heller mit Vorführung und Vortrag zur Hightech-Maschinentechnik

Termin: Dienstag, 15. Oktober 2019
Ort: 1. Werksführung Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH in Nürtingen, Gebrüder-Heller-Straße 15, 72622 Nürtingen
2. Stadtführung in Nürtingen
Abfahrt: um 08:22 Uhr am Hbf Stuttgart (oben) Gleis 2 mit RE nach Nürtingen
Zustieg auch um 08:26 am Bahnhof Bad Cannstatt, Gleis 4, weitere Zustiege entlang der Bahnstrecke möglich. Ankunft in Nürtingen um 09:55 Uhr.
Alternativ Anreise mit eigenem PKW nach Nürtingen,
Anmeldung: per E-Mail an gz-senioren@tnl-stgt.de,
die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 25 Personen
Kostenbeitrag: Eigene Fahrtkosten (die Führung wird durch IfKom bezuschusst)

Wir fahren mit mehreren VVS-Gruppentickets vom Hbf Stuttgart mit Zustieg im Bf Bad Cannstatt gemeinsam nach Nürtingen (Fahrtdauer ca. 33 Minuten). Fußweg vom Bahnhof Nürtingen ca. 20 Min. zur Firma Heller.

Beginn der Werksführung um 09:30 Uhr, Dauer bis ca. 12:00 Uhr, danach gemeinsames Mittagessen im Casino der Firma Heller.
Die Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH ist ein führender Hersteller für CNC-Fräsmaschinen, für Fertigungssysteme und Maschinen zur Bearbeitung von Kurbel- und Nockenwellen. Kunden sind unter anderem namhafte Automobilhersteller, Maschinenbaufirmen sowie die Luft- und Raumfahrttechnik. Hauptsitz des Unternehmens ist Nürtingen, Heller ist eine Topadresse im Maschinenbau.
Wir werden in einem einführenden Vortrag die Firma Heller kennenlernen und in einer anschließenden Werksführung einzelne Arbeitsbereiche näher erleben können.
Ende bei Heller nach dem Mittagessen gegen 13:30 Uhr.

Nach der Mittagspause gehen wir zu Fuß zum Stadtmuseum in der Altstadt von Nürtingen, wo uns um 14:00 Uhr eine Stadtführung in der malerischen Altstadt von Nürtingen erwartet.

Rückfahrt nach der Stadtführung: gemeinsame Rückfahrt mit den VVS-Gruppentickets alle halbe Stunde mit RE möglich.

Diese Veranstaltung wird gemeinsam vom Seniorenbeirat der TNL Stuttgart und dem IfKom-Bezirk Württemberg durchgeführt .

Download Newsletter (PDF-Datei)