Veranstaltungen

Telekomsenioren/innen Ü60 bleiben mobil
Sicherheitstraining mit dem PKW für Senioren. Termin jetzt frei wählbar.
weitere Infomationen


Führung im Hotel Silber in Stuttgart
eine Ausstellung zu Polizei, Gestapo und Verfolgung

Termin: Mittwoch, 22. Januar 2020
Ort: Museum Hotel Silber, Dorotheenstraße 10, 70173 Stuttgart
Treffpunkt: 10:10 Uhr Eingangsbereich des Hotel Silber, Ecke Dorotheenstr. / Holzstr., Beginn der Führung um 10:30 Uhr, Dauer ca. 90 Minuten
Anmeldung: Bitte bis spätestens 10.01.2020 per Mail an ws-senioren@tnl-stgt.de, oder per Telefon unter 0151 62909403
Es können max. 25 Personen an der Führung teilnehmen.
Kostenbeitrag: Die Kosten der Führung übernimmt der Seniorenbeirat
Organisation: Wolfgang Siegle, E-Mail ws-senioren@tnl-stgt.de

In einer Führung mit dem Schwerpunkt „Polizei und die Errichtung der NS-Diktatur“ erleben wir in der Dauerausstellung im „Hotel Silber“ die Geschichte der Polizei in dem Gebäude. Sie zeigt Kontinuitäten und Brüche in ihrem Umgang mit Minderheiten und in der Strafverfolgung, aber auch das Selbstverständnis der Polizisten in Demokratie und Diktatur. Warum funktionierte der Übergang von der Weimarer Republik in die NS-Herrschaft nahezu reibungslos? Wer wurde während des Zweiten Weltkriegs aus dem „Hotel Silber“ in besetzte Gebiete geschickt und war dort für Massenmorde verantwortlich? Welche Personengruppen blieben nach 1945 im Visier der Polizei?

Originalobjekte sowie Dokumente, Bilder und Medien vermitteln ein differenziertes Bild von den Tätern und zeigen, welche Folgen ihr Handeln für die Opfer hatte.

Nach der Führung gehen wir gemeinsam zum Mittagessen im Restaurant „Marktstüble“, dort ist für uns ab 12:15 Uhr reserviert. Wer nach dem Mittagessen noch Lust auf Museum hat, kann die Ausstellung nochmals besuchen, der Eintritt ist ohne Führung kostenlos.

Download Newsletter (PDF-Datei)

Führung im Lindenmuseum
„Die Azteken“ – große Landesaustellung

Termin: Mittwoch, 19. Februar 2020
Ort: Lindenmuseum, Hegelplatz 1, 70174 Stuttgart
Treffpunkt: 10:10 Uhr im Eingangsbereich des Lindenmuseums,
Beginn der Führung um 10:30 Uhr, Dauer ca. 90 Minuten
Anmeldung: Bitte bis spätestens 14.02.2020 per Mail an ws-senioren@tnl-stgt.de, oder per Telefon unter 0151 62909403
Es können max. 25 Personen an der Führung teilnehmen.
Kostenbeitrag: 10,- € / Person (Besichtigung der Ausstellung). Der Seniorenbeirat     bezuschusst die Gruppenbesichtigung und den Eintritt mit 2,- € / Person, daher werden 8,00 € vor Ort vor der Besichtigung eingesammelt.
Organisation: Wolfgang Siegle, E-Mail ws-senioren@tnl-stgt.de

Die Sonderausstellung „Azteken“ wurde vom Linden-Museum Stuttgart in Kooperation mit dem National Museum van Wereldculturen  in den Niederlanden konzipiert. Sie findet anlässlich des 500. Jahrestages der Landung des spanischen Eroberers Hernán Cortés an der Küste Mexikos statt.

Die Azteken beherrschten einen großen Teil Mittelamerikas zur Zeit der spanischen Eroberung im frühen 16. Jahrhundert. Als nomadisches Volk ließen sich die Azteken auf mehreren kleinen Inseln im Texcoco-See nieder, wo sie 1325 die Stadt Tenochtitlán, das heutige Mexiko-Stadt, gründeten. Sie schufen im 15. Jahrhundert ein Reich, das innerhalb des amerikanischen Kontinents nur von den Inkas in Peru übertroffen wurde. Die Besucher*innen begeben sich auf die Spuren von Cortés: Beginnend mit der Peripherie des aztekischen Reiches und der kulturellen Vielfalt Mexikos, so führt die Ausstellung bis in den heiligen Bezirk der Hauptstadt Tenochtitlán.

Die Ausstellung zeigt mehr als 150 Objekte und Leihgaben aus mexikanischen und europäischen Museen, unter anderem aus dem Museo del Templo Mayor und dem Museo Nacional de Antropología in Mexiko-Stadt.

Anschließend nach der Führung gehen wir gemeinsam zum Mittagessen im „Brauhaus Schönbuch“, dort ist für uns ab 12:30 Uhr reserviert. Wer nach dem Mittagessen noch Lust auf Museum hat, kann mit seiner Tageskarte bis zur Schließung die Ausstellung nochmals besuchen.

Download Newsletter (PDF-Datei)